Bilder aus dem Institutsleben

Praxen-Exkursion 2016

Die Masterstudierenden der Medizinischen Informatik waren im Rahmen der Vorlesung "Spezielle Themen der Medizin" zu Besuch in der Praxen von Prof. Dr. Schertel und Frau Dr. Marienburg um die praktischen Abläufe und Möglichkeiten vor Ort kennen zu lernen.

4 Fotos

conhIT2015

Auch in diesem Jahr ging es mit einem Bus voll mit Studierenden aus dem Bachelor- und Masterstudiengang "Medizinische Informatik" zur conhIT 2015 in Berlin. Neben zahlreichen Vorträgen und Veranstaltungen zur Nachwuchsförderung warteten auch exklusive Standpräsentationen auf unsere Teilnehmer. Hier war nicht selten - wie z.B. bei der Firma Saatmann GmbH & Co. KG, Worms - der Geschäftsführer selbst vertreten um unseren Studierenden einen Einblick in die Produktpalette zu geben und die Tür für mögliche Praktika zu eröffnen.

3 Fotos

MEDICA 2013: Besuch bei der März Internetwork Services AG

Wie in jedem Jahr so auch 2013: Das Institut für Medizinische Informatik startete am frühen Morgen des 21.11.2013 mit einem Bus voll Studierenden aus dem Bachelor- und Masterstudiengang "Medizinische Informatik" zur MEDICA 2013 nach Düsseldorf.

Besuch bei der März AG: Die Herren Dr. Beckmann und Jost präsentieren Studierenden der Hochschule Mannheim Produkte der März Internetwork Services AG. Besonders beeindruckend waren die IHE-Präsentationen.

9 Fotos

MEDICA 2013: Besuch bei der OPTIMAL SYSTEMS Gruppe

Wie in jedem Jahr so auch 2013: Das Institut für Medizinische Informatik startete am frühen Morgen des 21.11.2013 mit einem Bus voll Studierenden aus dem Bachelor- und Masterstudiengang "Medizinische Informatik" zur MEDICA 2013 nach Düsseldorf.

Besuch bei der OPTIMAL SYSTEMS Gruppe: Die Herren Romanowski, Schulz und Dr. Weigel präsentieren Studierenden der Hochschule Mannheim Produkte der OPTIMAL SYSTEMS Gruppe.

10 Fotos

Exkursion zur MEDICA 2012

Am 15.11.2012 veranstaltete das Institut für Medizinische Informatik die jährlich stattfindende Exkursion zur MEDICA in Düsseldorf. Gut 30 Studierende aus dem Bachelor- und Masterstudiengang "Medizinische Informatik" nahmen an der Tagesreise teil. Neben zahlreichen Produktpräsentationen und Vorträgen fanden bei nachfolgenden Firmen exklusive Standpräsentationen für unsere Studierenden statt:



  • DMI GmbH & Co. KG
  • ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA
  • Intersystems GmbH
  • Magrathea Informatik GmbH
  • März Internetwork Services AG
  • medule GmbH
  • Optimal Systems Vertriebsgesellschaft mbH
  • Ricoh Deutschland GmbH
  • RZV-Rechenzentrum Volmarstein GmbH
  • Thieme Compliance GmbH
  • Universitätsklinikum Aachen
  • Universitätsklinikum Heidelberg, Zentrum für Informations- und Medizintechnik
  • 12 Fotos

Open Campus 2012

Auch beim Open Campus 2012 war das Institut für Medizinische Informatik wieder vertreten. Im Eingangsbereich des Gebäudes A wurden eine Sonografie am "offenen Bauch", die medizinische Bildverarbeitung in 3D sowie der Aufbau einer AAL-Testumgebung präsentiert. Daneben wurden zahlreiche Fragen rund um die angebotenen Studiengänge der Medizinischen Informatik beantwortet.

5 Fotos

Exkursion zur MEDICA 2011

Am 17.11.2011 veranstaltete das Institut für Medizinische Informatik die jährlich stattfindende Exkursion zur MEDICA in Düsseldorf. Gut 45 Studierende aus dem Bachelor- und Masterstudiengang "Medizinische Informatik" nahmen an der Tagesreise teil. Neben zahlreichen Produktpräsentationen und Vorträgen fanden bei nachfolgenden Firmen exklusive Standpräsentationen für unsere Studierenden statt:



  • März Internetwork Services AG
  • ID Information und Dokumnetation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA
  • Nexus AG
  • Entscheiderfabrik (Fallakte des Universitätsklinikums Aachen und Produkpräsentation der Fa. DMI)
  • 10 Fotos

Praxissemester in Sibirien (WS 2010/11)

Kurzbericht von Steffen Köhler
(Student im 5. Semester des Bachelor-Studiengangs „Medizinische Informatik“ an der Hochschule Mannheim):

In der Zeit vom 02.09.2010 bis 13.01.2011 absolvierte ich an der Siberian State Medical University in Tomsk / Sibirien mein Praxissemester.

Die medizinische Universität in Tomsk, eine Stadt mit ca. 500.000 Einwohnern in Sibirien, zählt zu den führendsten und bekanntesten medizinischen Universitäten in Russland.

Mein Aufenthalt war im Spätherbst und Winter, mit Tagestemperaturen bis zu -40°C. Die gastfreundlichen und offenen Kollegen / Freunde haben mir dennoch einen schönen Aufenthalt bereitet. An meinem Arbeitsplatz im Gebietskinderkrankenhaus erhielt ich außerdem Einblicke in das russische Gesundheitssystem, sowie in den Berufsalltag einer Kinderklinik.

Das mir aufgetragene Projekt lässt sich wie folgt beschreiben:
„Aufbau eines standardisierten, interaktiven Fragebogens, zur Erstellung einer internationalen epidemiologischen Studie, der die Prävalenz der wichtigsten Krankheiten in der Bevölkerung anhand von Internetnutzern ermittelt“.

Zu guter letzt erhielt das genannte Projekt im Rahmen der 70. wissenschaftlichen Nikolay Pirogov Studentenkonferenz folgende Urkunde.

9 Fotos

Besuch aus Tansania 2011

Am 20.01.2011 besuchten acht Vertreter des Gesundheitssystems des Landes Tansania, welche aktuell zur Weiterbildung in deutschen Krankenhäusern hospitieren, das Institut für Medizinische Informatik. In einer interaktiven Demonstration wurden die Bereiche Krankenhausinformationssystem, DICOM- und Ultraschallaufnahmen sowie 3 dimensionale Bilddarstellungen präsentiert. Wir danken unseren sichtlich beeindruckten Gästen und wünschen viel Erfolg beim Umsetzen der neu gewonnen Erkenntnisse.

25 Fotos

Exkursion zur MEDICA 2010

Am 18.11.2010 veranstaltete das Institut für Medizinische Informatik die fast schon traditionelle Exkursion zur jährlich stattfindenden MEDICA in Düsseldorf. Gut 45 Studierende aus dem Bachelorstudiengang "Medizinische Informatik" nahmen an der Tagesreise teil.

8 Fotos

Exkursion zur MEDICA 2009

Bericht von Herrn Michael Bauer
(Student im 3. Semester des Bachelor-Studiengangs „Medizinische Informatik“)

Am 19.11.2009 war es soweit. Um 6:00 fuhren wir los und kamen nach einer gemütlichen Busfahrt, leider mit einigen Staus, um ca. 11:00 in Düsseldorf an.
Ein schneller Sprint zu InterSystems und wir waren fast rechtzeitig zu unserem Termin um 11:30 dort. Es wurde uns deren Softwaresystem „Ensemble“ vorgestellt.
Dabei handelt sich um eine Integrationsplattform, die Systeme, Prozesse und Applikationen verbinden kann und diese auch leicht erweiterbar macht. Ein Integrationsserver, ein Datenserver, ein Applikationsserver und eine Entwicklungsumgebung werden hierbei in einem einzigen Produkt verschmolzen. Uns wurde im Speziellen der Datentransfer von HL7 Nachrichten gezeigt und welche Probleme bei dieser Übertragung mit dem Ensemble gelöst wurden. Ich war extrem überrascht, als wir dort erfuhren, dass deren objektorientierte Datenbank Caché mittlerweile mit relationalen Datenbanken anderer Hersteller mithalten kann. Der Vortrag war spannend und veranlasst mich dazu, in den Semesterferien XML zu lernen. Außerdem habe ich zum ersten Mal einen sinnvollen Einsatz eines Sequenzdiagramms gesehen.
Nach einer kleinen Pause ging es zur Firma März. Ich muss leider sagen, ich habe mich dort etwas fehl am Platz gefühlt. Uns wurden tolle Endgeräte gezeigt, die bestimmt lustiges Spielzeug sind, aber den Bezug zu mir als Informatiker konnte ich nicht herstellen.
Auch der anschließende Workshop war für mich eher unwichtig. Dort wurden Ergebnisse verschiedener Arbeitsgruppen präsentiert. Nach zwei Vorträgen gingen wir.
Der Stand von MCS fiel uns als Nächstes ins Auge, da dort eine Röntgenaufnahme eines Teddys aufgebaut war. Die Dame von MCS stellte uns das Arztinformationssystem vor. Sie plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen, als sie uns erzählte, wie solche Lösungen angenommen werden. Diese Informationen aus erster Hand erfährt man, glaube ich, sonst nicht. Wir sprachen Sie auch auf unser Praxissemester an und wurden daraufhin an den Personaler verwiesen. Leider war der Entwicklungschef nicht da, sonst hätten wir dort sicherlich etwas erreichen können.
Da ich mein Praxissemester gerne bei Roche machen würde, besuchten wir deren Stand. Mein besonderes Interesse galt dem Sequenzieren von Genomen. Ich denke, nachdem ich die Informationen von dort habe, steht mein erstes Wahlpflichtfach fest. Ich werde das Modul Bioinformatik belegen und hoffe, bei einem etwaigen Praktikum bei Roche einen tieferen Einblick zu bekommen.
Unser letzter Besuch galt iSOFT und dann war die Zeit auch schon um.
Alles in allem war es eine sinnvolle Exkursion. Wir hatten die Möglichkeit, verschiedene Arbeitsbereiche kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

10 Fotos

Open Campus 2009

Das Institut für Medizinische Informatik öffnete am 16.05.2009 seine Türen und bot allen Interessierten diverse Live-Demonstrationen sowie eine Vielzahl an Informationen rund um das Thema und den Studiengang "Medizinische Informatik".

25 Fotos

Exkursion zur conhIT 2009

In der Zeit vom 21. - 23.04.2009 reisten 20 Studenten aus dem Bachelorstudiengang "Medizinische Informatik" im Rahmen einer Exkursion zur conhIT 2009 nach Berlin. Neben zahlreichen Kongressvorträgen, Industriemessebesuchen sowie persönlichen Standführung blieb für die Studierenden auch die Zeit, einige Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu besuchen.

6 Fotos

Erste-Hilfe-Fortbildung für Studierende der Medizinischen Informatik

Am Montag, dem 17. November 2008, machten sich so manche Professoren und Studierende ihre Gedanken, als vor dem Gebäude der Fakultät für Informatik der Hochschule Mannheim ein Einsatzfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes stand. Doch nicht zu einem Notfall, sondern zu einem Fortbildungsseminar in Sachen Erste-Hilfe war das DRK an der Hochschule unterwegs. Damit die Studierenden der Medizinischen Informatik nicht nur den PC, sondern auch Menschen retten können, luden einige Studierende des 3. Semesters ihre interessierten Kommilitonen zu dieser Veranstaltung ein. In einem zweistündigen Crashkurs wurden neben den theoretischen Grundlagen die stabile Seitenlage sowie die Wiederbelebung praktisch geübt. Gegen Ende des Seminars wurde auch das Thema "Frühdefibrillation", welches immer mehr an Bedeutung gewinnt, behandelt. Mit einem speziellen Übungsgerät wurde der Ablauf einer Wiederbelebung mit einem AED (Automatischer Externer Defibrillator) gezeigt. Solche AED-Geräte befinden sich verteilt über den Campus der Hochschule und können bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand lebensrettend sein. Wir danken an dieser Stelle den Organisatoren für die Durchführung des Kurses und allen teilnehmenden Studierenden für ihr Interesse.

2 Fotos

Exkursion zur MEDICA 2008

Großer Ansturm auf die MEDICA 2008 in Düsseldorf... Gut 50 Studenten der Fakultät für Informatik nahmen am 20.11.2008 an der Exkursion zum 40. Weltforum der Medizin teil.

9 Fotos

HospiPoint am Universitätsklinikum Mannheim

Entwicklung des HospiPoints, eines Informationsterminals für Besucher des Universitätsklinikums Mannheim, im Rahmen des Praktischen Studiensemesters durch die Studenten Patrick Rudloff, Jens Mallien und Pascal Hahn

2 Fotos

Besuch der Klinischen Radiologie des Universitätsklinikums Mannheim

Unsere Studenten Besuchen die Klinische Radiologie des Universitätsklinikums Mannheim.

6 Fotos

Patient

Unsere Studenten und der Patient "PC" in einem Rettungswagen.

6 Fotos

Tag der offenen Tür am 01. Juni 2008

Unsere Studenten führen einen rechnergestützten EEG-Messplatz vor.

5 Fotos

Vorbereitungen zum Tag der offenen Tür 2008

Unsere Studenten bereiten den Tag der offenen Tür 2008 vor.

6 Fotos

EEG-Geschenk

Das Universitätsklinikum Mannheim schenkt unseren Studenten ein EEG-Gerät.

3 Fotos