Apr 23 2018

conhIT 2018: Wir gratulieren unseren Gewinnern

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder Preise an Absolventen des Studiengangs “Medizinische Informatik” der Hochschule Mannheim verliehen wurden und gratulieren den Gewinnern recht herzlich:

Bei den Bachelor-Arbeiten gewann Simon Sauerzapf mit seiner an der Hochschule Mannheim angefertigten Abschlussarbeit den zweiten Platz bei den conhIT-Nachwuchspreisen welcher mit 1.000 € Preisgeld dotiert ist.

conhIT-Nachwuchspreis zeichnet junge Talente der Healthcare-IT aus
Bei den Bachelor-Arbeiten gewannen Tim Dorner und Mauro Tschanz von der Berner Fachhochschule mit einer Arbeit zum Thema „Medikations-App mit eHealth-Anbindung“. Der zweitplatzierte Simon Sauerzapf (Hochschule Mannheim) präsentierte eine Software zur Erstellung von patienten-individuellen Silikonmodellen der Mitralklappe mithilfe von 3D-Druck. Kevin Tippenhauer und Marwin Philips, ebenfalls von der Berner Fachhochschule, belegten mit ihrer Arbeit zum Thema „Pharmacogenetic Clinical Decision Support“ Platz 3. 

Seit vielen Jahren fördern die conhIT und der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. aktiv den Branchen-Nachwuchs, indem sie ihm auf dem Branchenevent ein Karrieresprungbrett in die digitale Gesundheitswirtschaft bieten. Der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften in der Healthcare IT-Branche steigt stetig. Vertreter der Industrie auf Talentsuche treffen auf der conhIT auf interessierte Absolventen und potenzielle Mitarbeiter. In diesem Jahr besuchten rund 600 Studierende die conhIT.

Fabian Rettemeyer erhielt für seine Arbeit mit dem Titel “Theorietool für Vor- und Nachbereitung im Rettungsdienst” den Preis der Friedrich-Wingert-Stiftung welcher mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 € dotiert ist.